25.04.2016

Klangsinnliche Korrespondenzen

alto e basso präsentiert gemeinsam mit Carl von Houwald "Instants limites" als Deutschlandpremiere in der Ritterstiftskirche

Von Leonore Welzin

BAD WIMPFEN Was für ein Privileg die deutsche Premiere der "Instants limites" aufführen zu dürfen! Zumal als Vokalensemble, das, wie alto e basso, erst vier Jahre existiert, fast ausschließlich aus Amateuren besteht und nicht auf eine spezielle Epoche oder Stilistik fixiert ist, sondern mit jedem Programm einen dramaturgischen Bogen spannt.

Quelle: www.stimme.de

22.11.2015

Belcanto aus dem Paradiesgärtlein

Beilstein  Ensemble alto e basso verzaubert in der St.-Anna-Kirche in Beilstein mit großartigem Schöngesang

Von Monika Köhler

Es sind die seltenen Momente, in denen wir durchlässig werden, nach innen horchen und die Sinne sprechen lassen. Die Musik hilft uns dabei, zumal, wenn sie mit derartig anmutigem Belcanto vorgetragen wird wie vom Vokalensemble alto e basso.

Quelle: www.stimme.de/3513082

04.07.2015

Thumb Stadtkirche Böckingen 04.07.15

alto e basso in der Stadtkirche HN-Böckingen

Heilbronn   Federleicht wirken ihre Stimmen, einen Tick sphärisch vielleicht. Aber wenn man den Esten Arvo Pärt kennt, diesen Meister der Neuen Musik aus dem Baltikum, dann weiß man auch, wie schmal der Grat ist. Arvo Pärt hat einen Hang zum Esoterischen. mia

Quelle: www.stimme.de/3413850

15.05.2015

Trois Épis (Elsass)

Kirche Trois Epis
Kirche Trois Epis

Himmlische Stimmen a cappella

Das aus Heilbronn am Neckar stammende Ensemble besteht, wie sein Name anzeigt, aus Bässen und Sopranen, aber auch aus Tenören und Altistinnen. Heute Abend ist es zusammengesetzt aus fünf Männer- und zehn Frauenstimmen, die die Akustik der Erscheinungskirche mit einem Programm geistlicher a cappella Musik hervorheben.

Filmmitschnitt: Concert de l'Ensemble Vocal "alto e basso"

DERNIÉRES NOUVELLES D'ALSACE


22.04.2015

„Cosí fan tutte“ in Heilbronn: Axel Vornam inszenierte spannendes, erheiterndes und belebendes Musiktheater

Parodistisches Psychogramm

Von unserer Mitarbeiterin Leonore Welzin

Zynisches Experiment: Jongwook Jeon (Guglielmo), Frank van Hove (Don Alfonso), Haruna Yamazaki (Dorabella), Isabella Froncala (Despina), Manuela Vieira do Santos (Fiordiligi) und Yongkeun Kim (Ferrando) in der Heilbronner Inszenierung der Mozart-Oper "Cosí fan tutte". 

 

 

 

 

© Thomas Braun

Cosi, Presse Thumb

 


20.02.2015

Vokalensemble alto e basso  bei Kultur im Klinikum

Frühlingsgefühle durchfluteten Anfang Februar die Personalcafeteria des Klinikums am Gesundbrunnen

Text und Bilder (hlö)

AeB 

Go to top